Über uns


„Mode verknüpft mit Tradition“ - so lautet unser Credo. Denn bei MyOma finden trendbegeisterte Kunden eine große Auswahl an den zurzeit so begehrten grobmaschigen Strickwaren, die allesamt von erfahrenen und strickbegeisterten älteren Menschen hergestellt werden. Aber auch für alle, die lieber selberstricken, hat MyOma ein großes Sortiment aufgebaut. Kuschelige, hochwertige Wolle, Stricknadeln, Anleitungen oder Strickpakete lassen jedes Strickerherz höher schlagen. Mit den leicht verständlichen Strickanleitungen von MyOma können auch Strickneulinge mühelos ihre ersten Maschen üben. Ein stetig wachsender Geschenkebereich für Omas und Strickfans sowie tolle handgenähte Unikate von Omas und anderen Anbietern erweitern das Sortiment zusätzlich und schafft eine Welt voller schöner Dinge und wertvoller Geschenke!

Unser Ziel ist es, einen  Beitrag für die ältere Generation zu leisten und sie im Alter zu unterstützen. Viele fühlen sich alleine, haben keine wertvolle Aufgabe und freuen sich über eine sinnvolle Beschäftigung. Aus dem Grund geben wir unseren Omas die Möglichkeit sich untereinander kennenzulernen oder sich an ausgesuchten Projekten zu beteiligen. Das heißt, die Omas in unser Netzwerk zu integrieren, ihnen mögliche Projekte vorzuschlagen an denen sie sich beteiligen können, sehen wir als unsere Aufgabe. Für einige unserer Omas spielt aber eben auch der Nebenverdienst eine wichtige Rolle, da die Renten oftmals viel zu  gering sind. Aus dem Grund haben alle Omas auch die Möglichkeit über MyOma ihre eigenen Lieblingsprodukte anzubieten. Wir von MyOma beraten sie bei der Produktauswahl, übernehmen die Fotografie sowie Texterstellung, helfen bei der Wollauswahl sowie Preisgestaltung und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Dabei ist es uns besonders wichtig, dass die Unikate, in denen sehr viel Zeit und Liebe steckt, nicht zu Billigpreisen angeboten werden, damit die Omas sich auch etwas dazu verdienen können und somit Wertschätzung erfahren. Selbstverständlich können unsere Produkte aus diesem Grund nicht mit Produkten aus Billiglohnländern konkurrieren, dafür erhält der Kunde aber auch echte Handarbeit und ein garantiert hochwertiges Unikat made by Oma und made in Germany.

Die Omas

Das MyOma-Netzwerk besteht mittlerweile aus ca. 100 Omas, hauptsächlich aus Bayern, aber auch aus anderen Bundesländern. So unterschiedlich die Omas, so unterschiedlich auch die Gründe warum sie dabei sind. Einige treffen sich gerne regelmäßig, andere stricken einfach für ihr Leben gern und wieder andere Omas möchten mit ihrem Hobby etwas Geld verdienen. Wir von MyOma stehen dabei täglich mit unseren Omas in Kontakt und versuchen sie in eine Gemeinschaft einzubinden, in der sie sich wohl und gebraucht fühlen. Von daher organisieren wir auch regelmäßig Treffen, bei denen sich die Omas bei Kaffee und Kuchen treffen und sich wertvolle Strick-Tipps geben können. So sind auch schon viele Freundschaften zwischen den Omas schon entstanden.

Ziele von MyOma

Die demographische Entwicklung zeigt, dass es in Zukunft immer mehr ältere Menschen in Deutschland geben wird.  Dabei wird häufig allein von der Politik gefordert, diesen Menschen eine Stimme zu geben, sinnvolle Aufgaben zu schaffen und die Versorgung zu sichern. Doch ist das allein die Verantwortung der Politik? Wir glauben, dass auch die Wirtschaft einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen Integration leisten kann. Dazu müssen Projekte ins Leben gerufen werden, die die Fähigkeiten der Senioren ins Zentrum stellen, die älteren Menschen Freude bereiten und sie sich wirklich gebraucht fühlen.

MyOma möchte mit dem Unternehmen einen Beitrag dazu leisten und zusätzlich andere Personen auffordern, ähnliche Ideen in die Tat umzusetzen. Gleichzeitig soll das MyOma-Netzwerk noch wachsen. Dazu muss allerdings auch ein Umdenken bei den Käufern stattfinden. Nur wenn die Menschen bereit sind, höhere Kosten für „soziale“-Produkte (wie im Fair Trade schon oft geschehen) auszugeben, können solche Projekte langfristig überleben. Wir glauben fest daran, dass sich dieser Trend bereits heute bei den Verbrauchern etabliert und sich auch in Zukunft  stärker durchsetzen wird.

Wir von MyOma

Hinter MyOma stehen das Geschwisterpaar Verena Pröschel und Jörg Röthlingshöfer. Verena, Geschäftsführerin der Lieblingsoma GmbH, kam auch die Idee zu MyOma. Die Vorstellung, mit älteren Menschen ein solches Projekt gemeinsam zu realisieren und gleichzeitig angesagte, handgestrickte Sachen in Handarbeit zu fertigen, hat sie nicht mehr losgelassen und vollständig fasziniert. Sie selbst hatte schon immer ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Großeltern und hat mit MyOma eine Aufgabe gefunden, die Spaß macht und Sinn gibt. Jörg unterstützt das Projekt in allen Bereichen mit dem Schwerpunkt PR.