Omas helfen


Unsere Omas tun Gutes - überwältigendes Engagement und Hilfe, die sofort ankommt

Wir sagen Danke an unsere engagierten, leidenschaftlichen und fleißigen Strickomas!

Die Teilnahme der Omas an unseren ehrenamtlichen Projekten hat uns wirklich überwältigt: Egal ob für die Wärmestube, die Caritas ,die Stadtmission , die Tafel  oder die Heilsarmee : im letzten Herbst kamen täglich Pakete von den Omas mit Strickspenden für die bedürftigen oder kranken Menschen an. Von Socken über Mützen bis hin zu Schals und Loops war wirklich alles dabei, was man für einen kalten Winter benötigt. Die Einrichtungen freuten sich sehr über die wunderschönen Unikate und gaben diese gleich an Menschen weiter, denen es nicht so gut geht.
Im Abschnitt Neuigkeiten der helfenden Omas finden Sie die einzelnen Aktionen, an denen die Omas teilgenommen haben.

Das alles ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Nachhaltigkeitsmanagement der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.
Die Studenten kontaktierten diese Einrichtungen und legten den Grundstein für eine tolle Zusammenarbeit. Mehr über die Zusammenarbeit.



Sie möchten auch mitmachen und bedürftigen Menschen mit Ihren Stricksachen eine Freude machen?

Schicken Sie doch einfach Ihre Spende an nachfolgende Adresse und teilen Sie uns ggf. mit, an wen Sie gerne spenden möchten. Wir sammeln die Spenden und geben diese dann in regelmäßigen Abständen an die Einrichtungen weiter.

Lieblingsoma GmbH
Hornschuchpromenade 7
90762 Fürth




Neuigkeiten der helfenden Omas

Hier finden Sie einen Überblick über alle aktuellen Projekte, an denen unsere Strickomas teilgenommen haben.

 Schühchen stricken für "Bamberg strickt":

Stricken für Neugeborene in der Familienregion Bamberg

Wenn frischgebackene Eltern ihr Baby beim Standesamt in Bamberg anmelden, erhalten sie zusätzlich zur Geburtsurkunde ein kleines „Starterpaket“. Dieses beinhaltet viele nützliche Informationen und Tipps für die neue Lebenssituation und den spannenden Familienalltag. Seit Neustem enthalten diese Pakete zusätzlich noch einen ganz persönlichen Gruß in Form von selbstgestrickten Babyschühchen und Söckchen, um die Neugeborenen in Bamberg willkommen zu heißen. Nach dem unsere Omas von diesem Projekt erfahren haben, dauerte es nicht lange bis die ersten Strickschühchen bei uns eingetroffen sind. Viele Wollreste wurden verstrickt und alte Anleitungen hervorgekramt, um die winzigen Socken zu fertigen. Und das war mit vollem Erfolg, wie ihr an den kreativen und wunderschönen Exemplaren hier sehen könnt. Schön, dass unsere Strickomas so gerne helfen!

                                                                     

 Sommerfest der Stadtmission:

Verlosung von Strickspenden der Omas im Rahmen einer Tombola                                                                                                         

Anknüpfend an den großen Erfolg des Weihnachtsbasars hat die Stadtmission ein Sommerfest veranstaltet, bei dem im Rahmen einer Tombola wieder gestrickte Spenden unserer Strickomas verlost wurden. Dank regelmäßigem Erhalt von Paketen mit gestrickten Pullovern, Schals, Untersetzern, Taschen und Vielem mehr konnten wir der Stadtmission erneut eine große Auswahl an Handarbeiten zur Verfügung stellen, aus der sich alle Gewinner der Tombola etwas aussuchen konnten. Die dabei gewonnenen Erlöse kamen dem Pflegezentrum Hephata zu Gute, dass sich um alte Menschen mit Alzheimer kümmert und Bedürftige pflegt. Wir freuen uns sehr, dass jede Strickspende ihr Ziel erreicht und glücklich macht!

                                                                                             


Eröffnung der neuen Räume der Wärmestube Fürth:

Strickomas unterstützen die Wärmestube am Tag der offenen Tür

Ende März 2017 ist die Wärmestube innerhalb Fürths umgezogen, um Ihre Geschäftsräume zu vergrößern. Zur Feier des geschafften Umzugs wurde ein Tag der offenen Tür veranstaltet, bei dem Interessierte mehr über die Projekte und des Wirken der Organisation erfahren konnten. In diesem Zusammenhang waren zwei unserer Strickomas, Oma Eli und Oma Bea dort, um ebenfalls Auskunft über unsere Zusammenarbeit zu geben. Dort haben Sie nicht nur überraschenderweise ein selbstgestricktes Paar Socken an eine begeisterte Neukundin verkauft, sondern auch erfolgreich den Kontakt mit der Wärmestube gefestigt. Wir freuen uns, mit den Spenden der fleißigen Omas weiterhin Unterstützung leisten zu können!




Fürth Festival:

Unsere Omas verkaufen Strickspenden für den guten Zweck

Das Fürth Festival ist ein Wochenende voller Musik, Ausstellungen und Stadtführungen in der Altstadt von Fürth. Wo Jung und Alt zusammentreffen, entsteht eine einzigartige Möglichkeit, die Aufmerksamkeit vieler verschiedener Menschen auf sich zu lenken. Gemeinsam mit unseren Omas hat die Wärmestube diese Chance genutzt: Oma Eli und Oma Bea haben die Hilfsorganisation auf dem Sommerfest tatkräftig dabei unterstützt, Strickspenden für einen guten Zweck zu verkaufen. Der Tag war ein voller Erfolg und wir freuen uns sehr, dass die Arbeit der Omas sich so gelohnt hat.
                                                                                                               
                                                                                             


Adventsbasar der Stadtmission:

Weihnachtlicher Verkauf von Strickprodukten zur Unterstützung der Stadtmission

Passend zur Weihnachtszeit hat die Stadtmission einen Basar veranstaltet, an dem in gemütlicher Atmosphäre handwerkliche Produkte verkauft wurden und Interessierte gleichzeitig die Organisation kennenlernen konnten. Zwei unserer engagiertesten Omas haben hier einen Stand betreut, bei dem handgefertigte Strickstücke aller Omas verkauft wurden. Der Erlös dieses Tages ging an die Stadtmission zur Unterstützung des von Ihnen betriebenen Pflegeheims. Insgesamt war der Tag sehr erfolgreich und eine langfristige Zusammenarbeit ist in Planung. Sowohl wir, als auch die Stadtmission sind über unsere gemeinsam ermöglichte Hilfe sehr froh und bedanken uns bei allen strickbegeisterten Damen, die so einen Erfolg erst möglich gemacht haben!

 




Überblick über die Einrichtungen


Wärmestube Fürth

Dass in Fürth heute niemand mehr unter Brücken schlafen und frieren muss, ist auch dem Fürther Treffpunkt Wärmestube zu verdanken. Denn die Wärmestube reicht allen die Hand, die Probleme nicht mehr alleine bewältigen können und hilft Menschen in Not wieder Perspektiven zu erkennen. Mehr zur Wärmestube

Was benötigt die Wärmestube hauptsächlich? Diese Einrichtung kann alles gut gebrauchen und freut sich über Stricksachen jeglicher Art.


Unsere Strickomas haben die Wärmestube im letzten Jahr außerdem im Rahmen einer tollen Zusammenarbeit mit Riegelein unterstützt. Den süßen Schokoweihnachtsmännern von Riegelein wurden von den Omas fast ebenso süße Mützchen aufgesetzt. Der Erlös aus dem Verkauf ging ebenfalls an die Wärmestube.

                                                                                       

Caritas e.V. (Landkreis Fürth)
 
Die Caritas arbeitet mit Menschen, die sich in besonders schwierigen Lebenssituationen befinden und unterstützt beispielsweise Menschen in materieller Not, die ihre Heimat verlassen mussten, ein Suchtproblem haben oder auch mit den Belastungen des Alltags überfordert sind. Mehr zur Caritas

Was benötigt die Caritas hauptsächlich? Die Caritas braucht am dringendsten Kindersachen: Mützen, Schals, Handschuhe, Jäckchen und Pullover; auch Strickwaren für junge, zierliche Männer.

Heilsarmee Fürth

Die Heilsarmee unterstützt sozial schwache Menschen aus der Region vor allem durch wöchentliche Treffen, gemeinsame Mittagessen und soziale Dienste. Auch von der Heilsarmee betreute Flüchtlingsfamilien benötigen Kleiderspenden. Mehr zur Heilsarmee

Was benötigt die Heilsarmee hauptsächlich? Socken, Wintermützen und Handschuhe für Kinder bis 12 Jahre und Erwachsene (vor allem Männer).

Stadtmission

Die Stadtmission Nürnberg unterstützt Menschen in sämtlichen schwierigen Lebenssituationen. Ihr  großes Ziel dahinter ist die Ermöglichung eines selbstbestimmten und würdevollen Lebens für alle in momentaner Not. Unsere Spenden gehen besonders an das "Hephata" der Stadtmission Nürnberg - ein Wohn- und Pflegeheim für Menschen mit Demenz. Mehr zur Stadtmission

Was benötigt die Stadtmission hauptsächlich? Alles: von Topflappen über Kuscheltiere für Kinder bis hin zu Socken oder Mützen. Momentan besonders sommerliche Produkte, Taschen und Beutel.

Die bisher gespendeten Stücke wurden sowohl am Sommerfest bei einer Tombola verlost, als auch auf dem Adventsbasar verkauft. Der Erlös kam der Stadtmission zugute.
 
 
Tafeln
 

Auch MyOma will in diesem Jahr die tolle Aktion Initiative Handarbeit unterstützen. Die Initiative sammelt vor allem Dinge, die Kindern Freude machen, also zum Beispiel süße Kuscheltiere, tolle Spieldecken oder warme Socken. Die Spenden können noch bis zum 1. September abgegeben werden und werden dann an über 900 Tafeln in ganz Deutschland verteilt. Auch die Nürnberger Tafel soll mit Spenden unserer Omas unterstützt werden.